Pressestimmen

Friedrichsdorfer Woche, Artikel vom 04.06.2018:



Friedrichsdorfer Woche, Artikel vom 13.12.2017:



Friedrichsdorfer Woche, Artikel vom 30.11.2017:



Frankurter Neue Presse, Artikel vom 11.09.2015:


Rund 100 Seulberger Handballer eröffnen die Saison
von Eckhard Fiukowski

Fast 100 Kinder und Erwachsene waren in die Sporthalle an der Landwehrstraße gekommen: Die Handballabteilung des SV Seulberg hatte zur Saisoneröffnung in die Sporthalle an der Landwehrstraße eingeladen. Die mit fast 300 Mitgliedern größte Abteilung im SV Seulberg (insgesamt 750 Mitglieder) nimmt mit insgesamt 9 Jugendmannschaften an der Ende September beginnenden Punktrunde teil und hat rund 150 aktive Kinder. Dazu jeweils 2 Frauen­ und Männermannschaften.
Fast alle Teilnehmer machten mit, als die Fitness-Trainerin Ellen Beckert die Regie übernahm. Und schon war das gesamte Repertoire von Gymnastik-Übungen zu sehen.
Handball-Abteilungsleiter Lars Krinke ist auch stolz darauf, dass viele Eltern helfen, um etwa die Heimspieltage zu organisieren und die Zuschauer zu verpflegen. Der Handballchef kann auch auf einen aktiven Vorstand verweisen, der schon seit Jahren im Amt ist. Den Mann an der Spitze unterstützen Rolf Bergerfurth, Jens Botta, Cornelia Müller, Angelika Kuhn, Steffi Stockmann, Steffen Pfeiffer, Jürgen Markloff sowie die beiden Jugendleiterinnen Carola Schröder und Sylvia Castillo. Immerhin besteht die Abteilung bereits seit 56 Jahren. "Durch diese Saisoneröffnungsfeier rücken wir enger zusammen, denn viele helfen, und wir sind auch stolz drauf, dass die Enkel unserer Aktiven bereits bei uns spielen, sagte Krinke." Einziges Problem ist, dass der Verein nicht genügend Schiedsrichter stellen kann, doch auch hier ist Krinke zuversichtlich. In den Herbstferien wird der Verein wieder ein Handball-Camp veranstalten. Eine weitere Tradition sorgt für eine gute Atmosphäre im Vereinsleben: Mittwochs ist der Stammtisch der Frauen und Donnerstag der Männer, wobei sich ehemalige Aktive regelmäßig in der Sporthalle treffen. (fiu)

Artikel vom 11.09.2015, 03:00 Uhr (letzte Änderung 11.09.2015, 02:50 Uhr)
Artikel: Link, © 2015 Frankfurter Neue Presse